Startseite Berichte Biedermeierfest in Bad Steben vom 7. bis 9.7.2017
Biedermeierfest in Bad Steben vom 7. bis 9.7.2017

Vor 10 Jahren, anlässlich der 175 Jahr-Feier der Ernennung zum Staatsbad, wurden die „Biedermeierfreunde Bad Steben“ gegründet. Seither sind sie aus Bad Steben nicht mehr wegzudenken. Und natürlich muss so ein Jubiläum gefeiert werden! Daher wurden zahlreiche Vereine aus Deutschland und der Schweiz eingeladen. Auch die „Schöne Münchnerin“ nahm die Einladung gerne an und fuhr mit 14 Personen in den Frankenwald. Schon bei der Anreise gab es einiges zu lachen als sich die Insassen von 3 Fahrzeugen in Pfreimd im Gasthof „Weißes Rößl“ trafen und die ortsüblichen Fleischportionen zu regen „Tauschgeschäften“ führten.

 

 

Dieses Jahr wurde an beiden Wochenendtagen das Biedermeierfest gefeiert. Den Auftakt machte am Freitagabend der Biedermeierball im Kurhaus. Das Kurensemble „Amoroso“ spielte zum Tanz auf und einige der angereisten Gruppen zeigten Tänze. Als Schmankerl hatte das Spielkasino Bad Steben einen Roulettetisch aufgebaut und man konnte kostenlos sein Glück versuchen. Als Gewinne gab es Gummibärchen und Kugelschreiber. Am Samstag begann mittags das Biedermeierfest im Kurpark und wir flanierten an den verschiedenen Ständen vorbei, genossen das liebevoll hergerichtete Biedermeiercafé, bestaunten den Hochradweltmeister und zeigten einige unserer Tänze.

 

 

Sonntagvormittag trafen sich alle Gruppen vor dem Kurhaus zum Festzug. Mit gemäßigtem Schritt ging es durch den Kurpark vorbei an dicht gedrängten Zuschauer. Wir erhielten viel Applaus und lobende Worte. Das Ziel des Festzuges war die Treppe der Wandelhalle, auf der sich alle aufstellten. Der Kurdirektor hielt eine kurze Rede und jeder Verein bekam als Dankeschön einen Kalender mit den schönsten Aufnahmen der letzten 10 Jahre. An beiden Tagen genossen wir die Atmosphäre und die interessanten Gespräche mit den Besuchern und Teilnehmern. Es gab immer wieder viel zu lachen und zu staunen.

 

 

Leider mussten einige von uns bereits am Sonntag nach Hause fahren, die anderen konnten noch eine Nacht länger bleiben und so einmal mehr das vorzügliche Frühstücksbuffet im Haus Katharina genießen. Mit Genuss endete dann auch die Heimreise für sechs Mitglieder als sie über Freising fuhren und zum Mittagessen im Bräustüberl einkehrten.

Es war wieder ein sehr schönes Fest mit vielen wunderbaren Eindrücken und wir freuen uns schon wenn es in zwei Jahren wieder heißt: „Biedermeierfest in Bad Steben“.

RK