Startseite Berichte Trachten- und Schützenzug am 20.9.2015
Trachten- und Schützenzug am 20.9.2015

Heuer erhielten wir die Zugnummer 53c, was wie 2013 bedeutete, dass wir ziemlich spät losmarschieren durften. Es waren alle pünktlich zur vereinbarten Zeit am Aufstellungsort Steinsdorffstraße 8. Stefan Hauschting trug die Standarte und Max Emanuel Seidl das Taferl. In unserer Kutsche hatten wieder 6 Personen Platz. Kurz bevor es losging, wollte uns der Wettergott mit einem Regenguss segnen und wir verpassten unserer Standarte ein Regengwand, das sie aber, als es um 11:30 losging, nicht mehr gebraucht hätte, denn der Zug kam fast trocken ans Ziel.

 


Nach dem langen Rumstehen ging es zwar flott los, aber zwischendurch gab es immer wieder Stopps und dann ging es im Galopp weiter. Vermutlich wegen der zweifelhaften Wetterlage waren nicht so viele Zuschauer, dafür mit Schirmen bewaffnet, am Straßenrand und auf den Tribünen, die uns trotz der späten Stunde noch kräftig applaudierten und uns zujubelten. Um 13.30 Uhr waren wir dann schließlich, erschöpft vom Rennen und Stehen, auf der Wiesn angelangt. Im total gefüllten Zelt der Ochsenbraterei haben Anni Widmann und Brigitte Obermaier tapfer unsere reservierten Plätze verteidigt, sodass wir uns dann dem wohlverdienten Bier und dem Essen zuwenden konnten. Nachdem wir uns gestärkt hatten, gingen die einen zum Karussellfahren und die anderen bummelten über das Festgelände erschöpft, aber zufrieden heimwärts.

 

MG