Startseite Berichte Verleihung der Ludwig I.-Medaille für Verdienste um bayerische Schlösser, Gärten und Seen sowie um Heimat und Brauchtum am 4.12.2014
Verleihung der Ludwig I.-Medaille für Verdienste um bayerische Schlösser, Gärten und Seen sowie um Heimat und Brauchtum am 4.12.2014

Bayerns Finanz- und Heimatminister Dr. Markus Söder lud zur Feier „Bayerns Erbe – 150 Jahre König Ludwig II“ in den Kaisersaal der Residenz München. Thema seiner Eröffnungsrede war das kulturelle Erbe Bayerns. Die darauf folgende, von Frau Anouschka Horn vom BR geleiteten Diskussionsrunde mit seiner königlichen Hoheit Luitpold Prinz von Bayern, Staatsminister Dr. Markus Söder, Dr. Peter Gauweiler, MdB und Enoch zu Guttenberg, gaben Einblick in deren persönliche Einschätzungen zu König Ludwig II. .

 

 

 

 

Höhepunkt der Veranstaltung war die Verleihung der König Ludwig I. Medaille als Anerkennung besonderer Verdienste für ehrenamtliche Leistungen zur Brauchtumspflege durch Herrn Staatsminister Dr. Söder und seine königliche Hoheit Prinz von Bayern an den „Verband der Königstreuen in Bayern e. V.“, den Verein „Die schöne Münchnerin e. V.“ und  den „Bayerischen Trachtenverband e.V.“. In seiner Laudatio hob Herr Minister Dr. Söder besonders unsere Kleiderordnung für den Fortbestand und Pflege der historischen biedermeierlichen  Kleidung und  deren zeitgemäße Umsetzung hervor und lobte die inhaltliche Qualität unserer Vereinsziele. Die Ehrung für unseren Verein und die Glückwünsche wurden vom Vorstand entgegengenommen.

 

 

 

Fotos mit freundlicher Genehmigung des Bayerischen Staatsministeriums der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat

 

 

 

Den musikalischen Rahmen der Veranstaltung bildeten die Salzburger Trumeter, die Harfinistinnen Elisabeth Pawelke und Eva Kurth, sowie die Schwaiger-Musi. Nach dem offiziellen Teil wurde zu einem exzellenten Stehempfang in den Vierschimmelsaal geladen.

 

 

 

 

Für die Interessierten unserer 20-köpfigen Gruppe gab es später noch einen internen Fototermin im Kaisersaal. Danach konnte jeder den Abend nach seinem Gusto ausklingen lassen.


PL


 

Hier sind viele Bilder und ein umfangreicher Text in den "Samerberger Nachrichten" anzuschauen und zu lesen.

Auf der Internet-Seite des Finanzministeriums sind weitere Bilder zu finden.