Startseite Berichte Nach der Kirch zu de Weißwürscht am 27.4.2014
Nach der Kirch zu de Weißwürscht am 27.4.2014

„Nach der Kirch zu de Weißwürscht“, ausgerichtet vom Verein „Alt-München“, war heuer etwas anders als sonst. Es wurde uns verwehrt, für unser Trachtentreffen Plätze in der Kirche zu reservieren. Einige Frühaufsteher übernahmen diese Aufgabe. Zum Ratschen vor der Kirche war’s sowieso zu kalt und regnerisch.

Zu einem Gregorianischen Choral mit Gemeindegesang gestalteten drei Priester und 12 Ministranten den nachösterlichen Gottesdienst.

 

 

 

 

 

Anschließend schlenderten wir bei feuchter Witterung zum Spöckmeier. Dort entbrannte ein Brezenkampf, der erst durch Nachbacken gelöst werden konnte. Die Plätze waren dicht besetzt und erst während der Weißwurstbrotzeit wurde auch der Brezen-Notstand mehr als behoben.

Wir produzierten in der Wirtschaft eine sehr dominierende Geräuschkulisse, woraus man schließen konnte, dass es allen Teilnehmern gut gefallen hat.

BT